Das in Standarddicken1 erhältliche Pure Grey ist das Ergebnis weltweiter Forschung innerhalb der AGC Gruppe und ihren hochmodernen Floatglaswerken. Charakteristisch sind die neutrale Lichttransmission und die hervorragende Farbwiedergabe, wohingegen grün getöntes Glas die Farbwahrnehmung innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs deutlich beeinträchtigt. Hinsichtlich der Lichtreflektion unterstützt der neutrale Charakter das Streben nach einer harmonischen Gesamterscheinung des Fahrzeugs, beispielsweise in Kombination mit getönten Scheiben im hinteren Teil des Fahrzeugs und der Karosseriefarbe.
Mit einer Selektivität2 von 1.2 bietet Pure Grey eine dem Grünglas gleichwertige energetische Leistung. Durch die Absorption eines bedeutenden Anteils der einfallenden Infrarotstrahlung (Gesamtenergiedurchlassgrad „TTS“ kleiner 62%3) reduziert es die Aufwärmung des Fahrzeuginnenraums und gewährleistet gleichzeitig eine gute Lichttransmission (über 70%4).
„Mit Pure Grey bestätigt AGC Glass Europe seine Ambitionen und seine Fähigkeit, Glasprodukte mit einem hohen Mehrwert für seine Automobilkunden zu entwickeln“, erklärt Jean-Marc Meunier, Regional President von AGC Glass Europe.

1. Standarddicken: normalerweise 3,15 mm, 3,5 mm und 3,85 mm für gehärtetes Glas und Kombinationen von 2,1mm/1,6mm für Verbundglas.
2. Verhältnis von Lichttransmission und Gesamtenergiedurchlasswert (prozentualer Anteil der Energie, sprich Wärme, die durch das Glas eindringt).
3. Gemessen nach ISO 9050-Standard an 3.85mm Glas durch die AGC Gruppe.
4. Gemessen mit Normlichtart A bei 2° an 3.85mm Glas durch die AGC Gruppe.